AKTUELL

Am Freitag, 12.5.2017, eröffnet im Museo Municipal de Arte Moderno in Cuenca (Ecuador) die Einzelausstellung "Conquista reloaded", die einen seit Herbst 2016 entwickelten, völlig neuen Werkblock zeigt. (Bilder folgen) Neben Kooperationen mit Kunsthandewerkern sind dort Videoarbeite und Installationen zu sehen (bis 16.7.2017). Die Ausstellung wandert danach ins Museo de la Coiudad in Quito (Ecuador), wo sie vom 3.8. bis Mitte September 20176 zu sehen sein wird.

Seit April 2017 bin ich zudem Postdoc-Stipendiat der Bauhaus-Universität Weimar.

Im April 2017 erscheinen zwei Vorträge von mir an der Universität für Angewandte Kunst Wien in dem Sammelband "Aisthesis" (Hg. Marion Elias).

Die Ph.D.-Arbeit „Kunst und Krieg in Langzeitkonflikten. Visuelle Kulturen im Dreißigjährigen Krieg und im heutigen Afghanistan“ ist im März 2016 im Dietrich Reimer Verlag Berlin erschienen. Das Buch wurde am 17.3.2016 auf der Leipziger Buchmesse vorgestellt.

Seit Juni 2016 ist der Katalog zur Promotionsausstellung, „Wartifacts. Gewalt und ihr Abbild in Langzeitkriegen“ über die ACC Galerie Weimar oder mich erhältlich.

Noch bis zum 28.9.2016 sind einige Blätter der Serie „Poems from Herat“, Kooperationen mit dem afghanisch-deutschen Schriftsteller Massum Faryar und den afghanischen Künstlern und Kalligrafen Faramerz Sarwari, Khalil Roein und Amir Mohammadi, in der Ausstellung „Verwebungen. Orient-Okzident“ in der Galerie 2. Stock im Rathaus Dresden zu sehen.

Am 2.10.2016 erfolgt die Einweihung des Glasfensters „Durchblick zur Gerechtigkeit“ für die protestantische Kirche Frankenstein (Pfalz), eine Kooperation mit den Konfirmanden der Gemeinde.

KOMMENDE PROJEKTE

Derzeit ist die Ausstellung „Conquista Relaoded“ in Planung, die von Mai-Juli 2017 im Museo Municipal de Arte Moderna in Cuenca (Ecuador) zu sehen sein wird.

Im Januar 2018 eröffnet der Kunstverein Mannheim die Einzelpräsentation „Trauma Transfer“.

An der Universität für Angewandte Kunst Wien ist im November 2016 ein Vortrag zu Archäologischer Zeichnung und Künstlerischer Forschung zu hören (Termin folgt noch).