KÜNSTLERISCHER WERDEGANG:
   
1972 geboren in Kirchheim / Teck
1994-1995 Studium der Malerei an der UdK Berlin
ab 1995 Studium an der HfBK Dresden, 1998-2000 bei Prof. Ulrike Grossarth
2000 Diplom an der HfBK Dresden

2000-2002

Meisterschüler an der HfBK Dresden bei Prof. Ulrike Grossarth

2009-11 mehrere Arbeitsaufenthalte als archäologischer Zeichner und Ausstellungsgestalter für das lokale Nationalmuseum in Herat / Afghanistan
2009-2015 Ph.D.(Promotions-)Studium an der Bauhaus Universität Weimar. Abschluss mit "summa cum laude"    
   
AUSZEICHNUNGEN UND STIPENDIEN:
   
2015 Nominierung für den Hanns-Lilje-Stiftungspreis „Freiheit und Verantwortung“ 2015
2013-2015 Graduiertenstipendium des Freistaates Thüringen
2013, 2015 Projektförderung durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
2014 2. Friese-Kunstpreis (Jurypreis), Kirschau (Sachsen)
2009, 2011 Projektförderung der Stadt Dresden
1999 Kunstförderpreis „GG Perspektiv“, Groß-Gerau
   
LEHRTÄTIGKEIT / KURATORISCHE TÄTIGKEIT: (Auswahl):
   
2016 Vortrag in den Städtsichen Kunstsammlungen Zwickau
2015 Vorträge im Kunsthaus Erfurt und an der Universität für Angewandte Kunst Wien
  Realisierung der Ausstellung „WARTIFACTS. Gewalt und ihr Abbild in Langzeitkriegen. Till Ansgar Baumhauer und Gäste“, ACC Galerie Weimar
2014 Vortrag „Künstlerische Forschung“, Universität für Angewandte Kunst Wien
  Vortrag „WARTIFACTS“, im Rahmen der Konferenz „Dialogue of Cultures / Cultures of Dialogue“, Universität Ploiesti (Rumänien)
2013 Lehrtätigkeiten an den Universitäten Görlitz, Hildesheim und Osnabrück
  Vorträge an den Universitäten Osnabrück und Dortmund
2008 Künstlerische Leitung des „KunstSommerCamp 08“ des Sächsischen Bildungsinstitutes (SBI) Dresden (Hochbegabtenförderung für Schüler aus Sachsen) im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus
2007/08 Mitarbeit im „MUS-E“-Projekt (Yehudi-Menuhin-Stiftung Deutschland) zur musischen Förderung sozial schwacher Kinder und Jugendlicher an der Kollwitzschule Plauen / Vogtland (2./3. Klasse Förderschule)
2007 Fortbildungen für Kunstlehrer an Gymnasien und Realschulen zum Thema „Performance“ für die Sächs. Akademie f. Lehrerfortbildung
2002 Organisation eines Symposiums zu Leben und Werk des Komponisten Carlo Gesualdo da Venosa (mit dem Italienischen Kulturinstitut Berlin)
   
EINZELAUSSTELLUNGEN (Auswahl):
   
2015 „Kollateralschaden 30“, Galerie Eigenheim, Weimar
2012 „Halbwert (überkritisch) mit Stefanie Kraut“, Kunstraum Stauffenbergallee 11, Dresden
  „collateral creativity“, Organ für Kritische Kunst (OKK), Berlin
2010 „total burnout (kunduz version)“, Glashaus Worringer Platz, Düsseldorf
2008 „an Wasserflüssen B. saßen wir und weinten“, Kunstverein Buxtehude
  „fremdvertraut vertrautfremd“ mit Heike Lydia Grüß, Stadtmuseum Eisenhüttenstadt, Katalog
  „manga minne“, Galerie M. Beck, Homburg/Saar
2006 „Schwanengesang“, Delikatessenhaus, Leipzig
2004 Berliner Liste (Einzelpräsentation der Art Academy GmbH Dresden)
2003 „musikalisches.opfer“ in der Evangelischen Akademie Bad Boll im Rahmen des Europäischen Kirchenmusikfestivals Schwäbisch Gmünd
  „Raum für alle / nolens volens“, Rauminstallation in der Städtischen Galerie Kirchheim/Teck
2002 „sound squares“ in der Galerie für Junge Kunst im
Schauspielhaus Dresden
2000 / 2001 „BARMEN SIGNIFICATIO GESUALDO“ im Stadtmuseum Groß-Gerau (Preisträgerausstellung “GG Perspektiv), Katalog
   
AUSSTELLUNGSBETEILIGUNGEN (Auswahl):
   
2016 „RE:LIGION RE:BELLION RE:FORM. Künstler agieren im Umbruch“, Städtisches Kunstmuseum Spendhaus Reutlingen
  „Wege / Ways“, Kunstzentrum Karlskaserne Ludwigsburg
2015 „RE:LIGION RE:BELLION RE:FORM. Künstler agieren im Umbruch“, Städtische Kunstsammlungen Zwickau
  „WARTIFACTS. Gewalt und ihr Abbild in Langzeitkriegen. Till Ansgar Baumhauer und Gäste“, ACC Galerie Weimar
2014 „Manipulation“, Künstlervereinigung „Im Friese“, Kirschau
2013 „Fußnoten zum Aufbruch“, Motorenhalle Dresden
2012 „Augenblick Afghanistan“, Staatliches Museum für Völkerkunde München
  „Von Helden und Memmen“, Dresden
  „Ostrale '012“, Künstlervereinigung „Im Friese“, Kirschau
2011 „Zeitenwende. Künstlerische Positionen zu zehn Jahren 9/11“, kuratiert von Martin Bayer, ARD-Hauptstadtstudio Berlin
2010 „Seit ich ihn gesehen “, Kunstsammlungen Zwickau
2008 „Ostrale 08“, Dresden, mit Priska Streit: Installation ">„Ich ess Blumen“
  „Movi / mentale“, Festival für Zeitgenössischen Tanz und Videokunst, Sant´Agata de´Goti (Benevento), Videoarbeit „Enharmonia“
2006 „DREISCHRITT – westöstliche Resonanzen“, Galerie parterre, Berlin
  „Reservoir IX: Behaust – Unbehaust“, Wasserspeicher im
Prenzlauer Berg, Berlin
2005 Ausstellung in der Galleria Comunale di Como (mit Nicola Salvatore und Ulrich Soeder)
2003 “triple tracks“ mit Susanne Marie Noßky und Zora Volantes, Kunsthalle Dresden im art´otel
2001 „Wort/Ort“ mit Sybil Kohl in der Reihe „Junges Forum“ in der Guardini Galerie Berlin
   
PERFORMANCES:
   
2011 „Entknüpfung“, Temporäre Kunsthalle des vdek Berlin
2009 „Hortus Conclusus“, offene Ateliers Dresden
2008 „An Wasserflüssen B.“, Buxtehude
  „Denn alles Fleisch ist wie Gras“, Dresden, mit Priska Streit  
2007 „Erdichten Erdenken Ersticken“, Kloster Altzella
2006 „Schwanengesang“, Leipzig, Meissen, Dresden
2003 „musikalisches.opfer“, Bad Boll
2002 „PURGATORIO“, Dresden
  „Kriegskragen“, Bad Köstritz
   
MUSIKALISCHE PROJEKTE:
   
2010 Kooperation mit dem Musikfest Erzgebirge
2007/08 C. Saint-Saens: „Karneval der Tiere“ mit Förderschülern, Plauen in Kooperation mit der Yehudi-Menuhin-Stiftung Deutschland e.V.
2005 Videoprojektion und Bühne zu Claudio Monteverdi:
„Il ritorno d´Ulisse in Patria“, Mainz (Kooperation mit der Gutenberg Universität Mainz)
4.2004 Videoprojektion zu einem Gesualdo-Konzert,
Waiblinger Vocalensemble, Waiblingen
  Videoprojektion zum szenischen Konzert „Concerto delle Donne“ (Regie: Claudia Eder), Mainz und Rheinsberg
   
KATALOGE UND PUBLIKATIONEN:
   
2016 Till Ansgar Baumhauer: „Kunst und Krieg in Langzeitkonflikten. Visuelle Kulturen im Dreißigjährigen Krieg und im heutigen Afghanistan“. Dietrich Reimer Verlag, Berlin
  „WARTIFACTS. Gewalt und ihr Abbild in Langzeitkriegen. Till Ansgar Baumhauer und Gäste“ (Katalog zur Ausstellung), in Vorbereitung
2015 „Am Kreuzungspunkt der Schlagschatten. Zu künstlerischen und visuellen Zeugnissen aus dem Dreißigjährigen Krieg und Afghanistan“, im Katalog „RE:BELLION RE:LIGION RE:FORM. Künstler agieren im Umbruch“, Städtischen Kunstsammlungen Zwickau
  „Kunst als Dialogpartner von Wissenschaft und Gesellschaft“, Jahresmagazin des Landesverbandes Bildende Kunst Sachsen e.V.
2012 „Jacques Callot in Kunduz“, im Katalog „Augenblick Afghanistan“, Staatliches Museum für Völkerkunde München
  „Kunst als Dialogpartner von Wissenschaft und Gesellschaft“, Jahresmagazin des Landesverbandes Bildende Kunst Sachsen e.V.
2011 „Zeitenwende. Künstlerische Positionen zu zehn Jahren 9/11“, TRADE FOCUS VERLAG
2010 Watkins, Glenn: „The Gesualdo Hex“, W. W. Norton & Co., New York City 2010
  „Seit ich ihn gesehen. Reflexionen zu Robert Schumann in der Kunst“, Kunstsammlungen Zwickau
2009 Till Ansgar Baumhauer: „stranger sampling“. Kerber Verlag Bielefeld, 2009, mit Texten von Dorothee Bauerle-Willert und Friedrich Immanuel Hausen
  Psychologie und Gesellschaftskritik, 33. Jg., Nr. 131, Pabst Science Publishers. Lengerich
2008 „fremdvertraut vertrautfremd“ (mit Heike Lydia Grüß), Städtisches Museum Eisenhüttenstadt
1999/2000 „BARMEN SIGNIFICATIO GESUALDO“ (erschienen Dez. 2000, ausstellungsbegleitend zur Ausstellung in Groß-Gerau)